Berichte - 2020

IBU Weltmeisterschaft, Alexander Loginov siegt im Sprint über 10 km

Samstag, 15 Februar, 2020
Quentin Fillon Maillet (2.),Alexander Loginov (1.), Martin Fourcade (3.)
Mit fehlerfreiem Schießen sicherte sich der Russe Alexander Loginov heute Nachmittag in Antholz seinen ersten IBU Weltmeistertitel im Sprint der Männer in einer Zeit von 22:48,1. Der Franzose Quentin Fillon Maillet gewann mit einem Fehler und 6,5 Sekunden Rückstand die Silbermedaille. Sein Mannschaftskamerad Martin Fourcade blieb ohne Fehler und gewann mit 19,5 Sekunden Rückstand Bronze.
 
Harte letzte Runde

IBU-Cup, Martelltal, Jeremy Finello (SUI) Sprintsieger

Samstag, 15 Februar, 2020
Jeremy Finello Sprintsieger beim IBU Cup
 
Der Schweizer Jeremy Finello schoss sauber und holte in 24:20,4 den Sieg beim Sprint der Männer beim IBU Cup 7 in Martell.
 
Sprint der Herren
Der zweite Platz mit 18,8 Sekunden Rückstand zu Finello ging an den russischen Nachwuchssportler Said Karimulla Khalili, der einmal verfehlte. Lars Helge Birkeland aus Norwegen holte mit einer Strafe und 24,5 Sekunden Rückstand den dritten Podestplatz.
 

IBU-Weltmeisterschaft, Gold für Norwegen mit der Mixed-Staffel

Freitag, 14 Februar, 2020
Der norwegische Schlussläufer Johannes Thingnes Bö startete mit einer Führung von 0,3 Sekunden vor Italien in seine Runde und baute diese bis zur Ziellinie auf 15,6 Sekunden aus. Damit holte Norwegen in 1:02:27,7 Gold in der Mixed-Staffel bei der IBU-Weltmeisterschaft. Die Goldmedaillengewinner Marte Olsbu Røiseland, Tiril Eckhoff und die Brüder Tarjei und Johannes Thingnes Bö brauchten sieben Nachlader. Die Silbermedaille ging mit 15,6 Sekunden Rückstand und sechs Nachladern an das Heimteam Italien.

Johannes Thingnes Bö kehrt mit Sieg über 20 km in Pokljuka zurück

Donnerstag, 23 Januar, 2020
Nachdem er Oberhof und Ruhpolding aufgrund der Geburt seines Sohnes ausgelassen hatte, begann Johannes Thingnes Bö das Jahr 2020 genau dort, wo er das Vorjahr beendet hatte; mit einem Sieg an diesem Nachmittag im Einzel der Herren über 20 km in Pokljuka. Der Norweger schoss sauber und flog in 47:54,3 zum Sieg, dem sechsten in dieser Saison. Der Franzose Martin Fourcade schoss ebenfalls sauber und wurde Zweiter, mit 11,4 Sekunden Rückstand.

Simon Schempp nicht bei der WM in Antholz am Start.

Mittwoch, 22 Januar, 2020
Nachdem unser Uhinger Topathlet bei den Deutschen Meisterschaften im September des letzten Jahres noch 3 Titel abräumen konnte, kam Simon bei den Weltcups nicht so recht in Schwung. Als bestes Ergebnis steht der 10. Platz in der Verfolgung im französischen Annecy (die halbe Norm für die WM). Den letzten Einsatz im Weltcup in Oberhof schloss Simon mit Rang 24 ab, wurde danach wegen seiner schlechten Laufleistungen vom Trainerstab aus dem Weltcup genommen um seine Form neu aufzubauen. Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft im Südtiroler Antholz, 13.02.

Seiten